2010

Schützenfest 2010

 

2010 Königspaar: Georg Wiechers und Ehefrau Manuela

 

Schützenbruderschaft Pömbsen feierte glanzvolles Schützenfest 2010

Georg Wiechers mit Ehefrau Manuela regieren im Bergdorf Pömbsen



Mit einer tollen Ansprache, verbunden mit einem Pfingstgruß den Schützenkönig Georg Wiechers zur Begrüßung an die angetretenen Schützen und die zahlreichen Schaulustigen richtete, die vor dem Haus der Majestäten warteten rückte der Höhepunkt des Schützenfestes unaufhaltsam näher. Gemeinsam mit Ehefrau Manuela und dem Hofstaat Axel und Doris Nolte sowie Günther Strüber und Brunhilde May war er strahlender Mittelpunkt des dreitägigen Schützenfestes der St. Fabian- Sebastian Schützenbruderschaft des Bergdorfes Pömbsen.
Auftakt des Festes bildete am Samstag Abend die Hl. Messe am Kriegerehrenmal mit Kranzniederlegung und anschließendem Zapfenstreich von den örtlichen Musikzügen, Spielmannszug Grün- Weiß und der Blaskapelle, intoniert.
Höhepunkt war der große Festumzug am Sonntag und die Parade auf dem Schulhof vor zahlreichen Besuchern aus Nah und Fern. Am Sontag Abend waren alle ehemaligen Pömbser-Schützenköniginnen eingeladen und wurden mit einer Rose beschenkt. Da seit dem letzten Jahr, mit dem Ende ihrer Regentschaftszeit die Königin eine “Erinnerungsplakette“, erhält, wurde soweit Interesse bestand, diese Königin mit dieser Medaille und entsprechend eingravierter Jahreszahl bedacht.
Im Anschluss daran wurden Jubiläumskönigspaare, - Könige, - Königinnen und - Prinzen in Erinnerung gebracht und vorgestellt. 10-jähriges Jubiläum hatte das Königspaar Heinrich Koch und Erika Sattler; vor 20 Jahren war Astrid Unruhe Königin der Bruderschaft und Günter Fritzen konnte auf sein 30 –jähriges Königsjubiläum zurückblicken.
Vor 50 Jahren stand Inge Möller als Königin neben dem schon verstorbenen König Heinrich Hanneke im Mittelpunkt des Geschehens. Auf ein Prinzenjubiläum konnte Kai Möller (vor 2o Jahren)
und Jürgen Bischof (vor 30 Jahren) zurückblicken.
Der Pfingstmontag stand unter dem Motto: „Feiern sie inmitten unserer Majestäten, mit Freunden und Gästen, mit unseren Dorfbewohnern und Schützenbrüdern“ in der Bergdorfhalle Pömbsen. Beginnend mit der Schützenmesse, dem Schützenfrühstück mit Ehrungen, dem erstmalig in diesem Jahr, späterem Hinzukommen der „Pömbser Schützenfrauen“, der Frauenkaffee mit Eröffnung durch die Königin, Kindertänzen und Kinderbelustigung. Für entsprechende Musik und Stimmung an den Tanzabenden und am Pfingstmontagnachmittag sorgte die Band „Friends“ in gewohnt hervorragender Weise.

Hohe Ehrungen bei der Schützenbruderschaft St. Fabian- Sebastian Pömbsen

Reinhard Peine und Johannes Marks erhielten St. Sebastianus-Ehrenkreuz

Beim traditionellen Schützenfrühstück am Pfingstmontag wurden auch in diesem Jahr Ehrungen vorgenommen. Viele Gäste, aus nah und fern folgten der Einladung und wohnten hierbei bei. Besondere Grüße wurden hierbei von Bürgermeister Burkhard Deppe seitens des Rates und der Stadtverwaltung überbracht. Graf Marcus
von Oeynhausen-Sierstorpff versicherte in seinem kurzen Grußwort „Das er gern nach Pömbsen und das nicht nur wegen der schönen Aussicht“, kommt. Ehrungen sich verdient gemachter Schützen nahm der der Ehrenbezirksbundesmeister Ferdinand Jakob vor.
Für annähernd 40- jährige Vorstandsarbeit, davon acht Jahre als Oberst wurde Reinhard Peine mit der hohen Auszeichnung, dem St. Sebastianus Ehrenkreuz bedacht. Johannes Marks sen., der als Altschützenfährich seit 30 Jahren tätig ist und die Funktion als Schießmeister seit dem Einrichten des Vogelschieß-standes in der “Wiepke“ inne hat ,wurde diese hohe Ehrung ebenfalls erteilt. Hauptmann Jürgen Busse erhielt den Hohen Bruderschaftsorden.
Das Silberne Verdienstkreuz erhielten Stephan Sander und Günter Fritzen. Friedhelm Mikus wurde für 40 jährige Treue, und dem Erringen der Königswürde in dieser Zeit, mit dem Eintritt in die Altersabteilung zum Ehrenmitglied ernannt.
Die Ehrungen für verdiente und treue Mitglieder nahm Oberst Reinhard Peine vor: Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Josef Böddeker und Josef Vedder geehrt. Seit 40 Jahren halten Hermann Mikus, Heinrich Mügge, Josef Fleckner und Gerd Falk der Bruderschaft die Treue. Burkhard Lausen, Thomas Müller sowie Stephan Böddeker halten seit 25 Jahren die Treue. Der Vorjahreskönig Axel Nolte erhielt einen Erinnerungsorden, ebenso der Vorjahresprinz Pascal Busse. Günther Hanneke (Zepter), Johannes Marks jun. (Apfel) sowie Markus Pfob (Krone) erhielten die Insignien für ihre erfolgreichen Schüsse beim Königsschießen.

Die geehrten im Kreise des Vorstandes und der Ehrengäste:
(vorne, von links) Ehrenoberst Franz Vedder, Geschäftsführer Franz Josef Middeke, Josef Böddeker, Josef Vedder, Fähnrich Johannes Marks sen., Oberst Reinhard Peine, Hauptmann Jürgen Busse, Günter Fritzen, Graf Marcus von Oeynhausen- Sierstorpff, Günther Hanneke, Ferdinand Jakob, Bürgermeister Burkhard Deppe, Präses Pastor Janusz Kudyba
(mittlere Reihe) Heinrich Mügge, Josef Fleckner, Pascal Busse, Hermann Mikus und Stephan Sander,
(hinten) Thomas Müller und Burkhard Lausen, Johannes Marks jun. mit den Fahnenabordnungen.

Free Joomla Lightbox Gallery

2009

Schützenfest 2009

2009 Königspaar: Axel Nolte und Patricia Gericke

 

 

Glanzvolles Schützenfest im Bergdorf Pömbsen 2009

Das Bergdorf Pömbsen hat sich beim Pfingstschützenfest von seiner schönsten Seite gezeigt. Zu Ehren der Majestäten Axel Nolte und Patricia Gerecke samt Gefolge sowie des Prinzenpaares Pascal Busse und Ina Nolte waren die Straßen und Häuser mit Fahnen und Wimpelketten geschmückt und die Sonne lachte mit den umjubelten Regenten um die Wette. Eingestimmt mit der hl. Messe am Ehrenmal zu Ehren der Gefallenen u. Vermissten Schützenbrüder, dem „Großen Zapfenstreich“ am Samstag, verfolgten zahlreiche Zuschauer den Festumzug am Sonntag durch das Dorf mit der Parade auf dem Schulhof. Anschließend standen die Schützen und Ehrengäste vor der Bergdorfhalle Spalier und ließen die Majestäten beim Einmarsch hochleben.

Drei Tage lang stimmten die örtlichen Musikzüge traditionelle Märsche an und geleiteten die St. Fabian- Sebastian Schützen und zahlreiche Feiernde mit klingendem Spiel in die Bergdorfhalle. Für die Tanzabende zeichnete sich die Band Friends verantwortlich. Am Pfingstmontag freute sich die Schützenbruderschaft über den hohen Besuch namhafter Ehrengäste, die sich nach der Schützenmesse bei einem kleinen Umzug durch das Kerndorf davon überzeugen konnten wie lebendig die Dorfgemeinschaft ist. Ziel des Umzuges war erneut die Bergdorfhalle wo beim Schützenfrühstück die Ehrungen verdienter Schützen auf dem Programm standen. Der stellvertretende Bürgermeister Heinrich Brinkmöller, Graf Marcus von Oeynhausen Sierstorpff sowie MdB Jürgen Hermann richteten dort Grußworte an die Schützenbrüder und gehörten zu den ersten Gratulanten der Geehrten. Jürgen Hermann freute sich: „Dass auch in Zeiten der Krise die Feste in guter Gemeinschaft gefeiert werden.“ Außerdem betonte er den Wert ehrenamtlicher Arbeit für die Heimatpflege.

Bei der Begrüßung ging Oberst Peine am Pfingstmontag auf die Motivation der Königin, Patricia Gerecke, einmal in Pömbsen zu regieren ein. So sei es ihr Wunsch gewesen in die Fußstapfen ihrer Großmutter zu treten. Genau vor 70 Jahren, im Jahr 1939,war sie Repräsentantin an der Seite von Johannes Fischer Königin im Bergdorf.
Im Rahmen des Schützenfrühstücks nahm Oberst Reinhard Peine die Ehrungen verdienter Schützenbrüder vor: Heinrich Frischemeier wurde für 60 jährige Treue geehrt. Anton Busse und Werner Blom sind seit 50 Jahren Mitglieder. Für 40 Jahre Treue nahmen Albert Budde, Friedhelm Möller und Willibald Scholz ihre Ehrungen entgegen. Schützenkönig Axel Nolte wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt, ebenso Dirk Kunkel und Uwe Brune.

Der Vorjahreskönig Lothar Henneke nahm einen Erinnerungsorden entgegen. Orden für die geschossenen Insignien erhielten Wolfgang Vedder (Zepter), Jürgen Busse (Apfel) sowie Matthias Rieks (Krone). Hermann Wiechers, Günther Hanneke, Friedel Unruhe, Klaus Menne sowie Tobias Menne erhielten Verdienstorden der Schützenbruderschaft für ihren herausragenden Einsatz und ihr langjähriges Engagement im und für das Bergdorf Pömbsen. Am Sonntagabend wurde der Jubelkönigspaare gedacht. Vor 50 Jahren regierten Anton Menne und Ehefrau Anneliese im Bergdorf. Sie traten unter großem Beifall zum Ehrentanz an. Vor vierzig Jahren standen Wolfgang Versen und Ehefrau Christa im Mittelpunkt. Paul Versen und Ehefrau Johanna regierten vor dreißig Jahren. Vor 25 Jahren regierte Heinrich Koch an der Seite von Marita Schön. Franz- Josef Versen und Ehefrau Martina waren vor 20 Jahren strahlender Mittelpunkt des Schützenfestes. Reinhard Peine, amtierender Oberst, und Ehefrau Thea schauen auf ihr zehnjähriges Jubiläum zurück. Prinzenjubiläen feierten Karsten Pfob (vor zehn Jahren) sowie Stephan Sander (vor 25 Jahren). Für die aus den verschiedensten Gründen nicht anwesenden Schützenbrüder: Jan-Niklas Rüthers, Bernward Schröder, Heinz Mikus und Karl-Heinz Trost werden vorgesehene Ehrungen nachgeholt.

Ehrungen:
Vorne von links: Hermann Wiechers, Werner Blom, Heinrich Frischemeier, Anton Busse, Uwe Brune, Friedel Unruhe, Günther Hanneke sowie Lothar Henneke, (hinten von links:) Willibald Scholz, Matthias Rieks, Friedhelm Möller, Tobias Menne, Dirk Kunkel, Klaus Menne und Albert Budde

Free Joomla Lightbox Gallery

2007

Schützenfest 2007

 

 

2007 Königspaar: Lothar Henneke und Marianne Menne

Schützenfest in Pömbsen mit den Majestäten Lothar Henneke und Marianne Menne

Schützenkönig Lother Henneke, Regent der St. Fabian-Sebastian Schützenbruderschaft Pömbsen, muss mit dem gleichnamigen Tief Lothar , welches das Pfingstwetter bestimmen sollte, ein Abkommen getroffen haben. Trotz Donnergrollens und dunkler Wolken blieben die Höhepunkte des dreitägigen Festes ohne wetterliche Beeinträchtigungen.
Der Festumzug mit der Parade, am Sonntag, auf dem Schulhof musste jedoch leicht gekürzt werden. Vorsorglich beschirmt schritten die Majestäten Lothar Henneke und Marianne Menne mit ihrem Hofstaat Klaus Menne und Mechthild Multhaup, sowie Franz Josef und Brigitte Middeke die Front der Schützen ab, bevor es zum Königstanz in die Bergdorfhalle ging. Ein weiterer Mittelpunkt des Pfingstwochenendes war Prinz Michael Peine mit Prinzessin Annika Breker mit den Offizieren Marcus Vedder, begleitet von Sabrina Versen, und Pascal Busse, begleitet von Ivonne Fischer.

Den Auftakt des Schützenfestes bildete die hl. Messe am Kriegerehrenmal mit Kranzniederlegung und anschließendem Großen Zapfenstreich, intoniert von den örtlichen Musikzügen; dem Spielmannszug Grün- Weiß und der Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr Bad Driburg, Musikzug Pömbsen. Zu den drei Tanzabenden heizte die Sunset Band mit heißen Rhythmen ein. Beim Gabelfrühstück am Pfingstmontag fanden Ehrungen sich verdient gemachter Schützen statt. Der Nachmittag gehörte den Frauen und Kindern im Bergdorf. Kaffeetrinken und Kindertänze waren Programm. Andreas Schrader, lang gedienter Schütze der St. Fabian-Sebastian Schützenbruderschaft in Pömbsen, bekam für 70 Jahre Treue und ständiges Engagement in der Bruderschaftdas Silberne Verdienstkreuz verliehen. Alle Schützenbrüder und die Ehrengäste in der Bergdorfhalle zeigten stehend ihre Hochachtung für die Leistung der rüstigen Schützen, der heute noch bei jedem geeigneten Anlass in die Uniform steigt und Präsens zeigt. Bei Unterhaltungsmaßnahmen am Ehrenmal ist er treibende Kraft. Als Gärtner im Ruhestand wickelt er noch heute Girlanden für die Königs- sowie Prinzenhäuser im Bergdorf. Engagiert setzt er sich für den Dialog zwischen Alt und Jung ein und nutzte die Gelegenheit während der Ehrung dieses Anliegen auch vorzutragen.

Zu den ersten Gratulanten gehörten die Festredner Heinrich Brinkmöller, stellvertretender Bürgermeister, sowie Graf Marcus von Oeynhausen-Sierstorpff, der erstmals als Ehrengast am Schützenfrühstück teilnahm. Für 50-jährige Treue wurden Johannes Flock und Wilhelm Lausen (Hermann Unruhe wurde nachgeholt) geehrt. Seit 40 Jahren gehören Heinrich Koch, Albert Vogt und Josef Mikus der Bruderschaft an. Bernd Menne, Detlef Möller, Gerd Rohde, Hubert Tölle und Stefan Sander wurden für 25 Jahre Treue geehrt. Für errungene Insignien wurden ausgezeichnet: Zepter- Fred Behrens und Apfel an Alexander Mikus. Vorjahreskönig Fred Behrens und Vorjahresprinz Marcus Vedder erhielten jeweils einen Erinnerungsorden.
Bereits am Sonntagabend wurde der Jubiläumskönigpaare Matthias und Birgit Gieratsch (vor 10 Jahren), Christoph und Monika Pfob (vor 20 Jahren), Königin Erna Leclaire König Ehemann Hermann (ist bereits verstorben), ( vor 25 Jahren), sowie Königin Margot Nolte, die an der Seite des bereits verstorbenen Rudolf Markus regierte (vor 30 Jahren), gedacht. Jubiläumsprinzen waren: Sven Möller (vor 10 Jahren), Diethelm Mertens (vor 20 Jahren), Detlef Möller (vor 25 Jahren) sowie Andre Scholtis (vor 30 Jahren).

Free Joomla Lightbox Gallery

2008

Schützenfest 2008

2008 Königspaar: Lothar Henneke und Marianne Scholz

 

 

Glanzvolles Pfingstschützenfest 2008 mit Fahnenweihe

 

Pömbsen(dzn) Die St. Fabian- Sebastian Schützenbruderschaft in Pömbsen feierte ihr Pfingstschützenfest bei Idealbedingungen.
Die Majestäten Lothar Henneke und Marianne Scholz strahlten mit der Sonne um die Wette. Zu Ehren der Majestäten und deren Hofstaat Günter Fritzen und Edeltraud Budde sowie Willibald Scholz und Mechthild Multhaup präsentierte sich das Bergdorf mit Fahnen und Bannern geschmückt. Prinz Jan- Niklas Rüthers mit seiner Prinzessin Christina Fehring und den Offizieren Pascal Busse und Lars Menne mit den Damen Christina Scholz und Lisa Plückebaum standen ebenfalls im Mittelpunkt des Festes mit der Messe am Ehrenmal und dem anschließenden Zapfenstreich zum Auftakt. Glanzvolle Festumzüge zu den Klängen der örtlichen Musikzüge gehörten ebenso dazu, wie die festliche Fahnenweihe auf dem Kirchhof, die große Parade auf dem Schulhof und das Konzert in der Bergdorfhalle. Der Montag stand ganz im Zeichen der Ehrungen (Bericht folgt) und am Nachmittag standen traditionell die Frauen und Kinder des Dorfes im Mittelpunkt des Geschehens. An allen drei Tanzabenden heizte die Sunflower Band die Stimmung in der Festhalle an.
Während der festlichen Fahnenweihe bot sich den Gästen und Schaulustigen ein besonders prachtvolles Bild. Am Nebeneingang der Mariä- Himmelfahrtkirche war eine Bühne aufgebaut, vor der sich die Majestäten samt Gefolge postierten. Auf der Bühne bildeten die Ehrengäste sowie 13 Fahnenabordnungen befreundeter Vereine einen einzigartigen Rahmen. Bezirksbundesmeister Georg Dressler wies in seiner Festrede auf die Geschichte der örtlichen Schützenbruderschaften hin. Heinrich Brinkmöller lobte als stellvertretender Bürgermeister das besondere Engagement im Bergdorf das nicht nur im festlichen Putz sondern auch in zahlreichen Gemeinschaftsaktionen sichtbar würde. Oberst Reinhard Peine stellte die restaurierte Fahne vor, die nun als Visitenkarte der Altschützen präsentiert werden kann. Präses Janusz Kudyba nahm dann die Segnung mit den Worten vor: „Die Fahne ist ein Stück Öffentlichkeit, wenn sie bei Festen und Veranstaltungen mitgetragen wird. Fahnen sind ein Zeichen der Gemeinschaft“. Ganz im Sinne des Pfingstfestes zitierte er Matthias Claudius „Es wird Zeit, die Fahne höher zu hissen, damit man sieht woher der Wind weht“ weckte er Aufbruchstimmung. Dann segnete er nicht nur die Fahne sondern auch all jene, die hinter den Idealen der Schützenbruderschaft stehen.

 


Die Schützenbruderschaft St. Fabian-Sebastian Pömbsen hat besonderen Grund zur Freude. Ihre Altschützenfahne feiert ihren 50. Geburtstag und wurde zu diesem Anlass aufwendig restauriert. Im Rahmen des Schützenfestes findet am Sonntag die Neuvorstellung und festliche Weihe durch Präses Janusz Kudyba auf dem Kirchplatz statt. Anschließend werden Fähnrich Johannes Marks mit seinen Offizieren Franz Schrader jun. und Wolfgang Vedder, die Schützenwerte, symbolisiert durch die Fahne, mit frisch entfachtem Stolz hochhalten können.
Die aufwendige Restauration hat die Paramentenwerkstätte des Missionshauses in Neuenbeken übernommen. Die Missionsschwestern vom Kostbaren Blut mit ihrer Leiterin Schwester Augustine Ermrich gelten als renommierte Adresse für Restaurationen dieser Art. Die Stickereien und Strukturen der bisherigen Fahne wurden auf neuen Grundstoff appliziert und ausgebessert. Dabei wurde die Farbe des Grundstoffes beibehalten. Die Schrift wurde neu gestickt und die Fahne mit neuen Boullionfransen umrandet. Etwa 200 Stunden Arbeit, geleistet von der Angestellten Andrea Wulf, stecken in dem, als neuwertig anzusehenden Schmuckstück der Schützenbruderschaft.

Ehrungen der St. Fabian- Sebastian Schützenbruderschaft Pömbsen

Zahlreiche Ehrungen lang gedienter und verdienter Schützen standen während des Schützenfrühstücks der St. Fabian-Sebastian Schützenbruderschaft in Pömbsen auf dem Programm. Zuvor begleiteten aber die Ehrengäste, darunter auch Marcus Graf von Oeynhausen Sierstorff und Bürgermeister Burkhard Deppe die Schützengesellschaft auf ihrem kleinen Umzug durch den Ortskern. Dabei konnten sich die Gäste einen Eindruck von der gelungenen Abrissaktion des alten Haus Trippe machen. In ihren Festreden in der Bergdorfhalle griffen beide, Graf Marcus und Bürgermeister Deppe, lobend das Engagement der Pömbsener auf, das durchaus „herausragend“ sei.
Oberst Reinhard Peine nahm anschließend die Ehrungen vor: Der Vorjahreskönig Lothar Henneke sowie der Vorjahresprinz Michael Peine erhielten Erinnerungsorden. Die Insignien Zepter, Apfel und Krone gingen an die zielsicheren Schützen Axel Nolte, Matthias Gieratsch sowie Christoph Pfob. Die Schützen Anton Rasche, Johannes Suerland, Johannes Rüthers, Josef Tölle, Franz Schrader sen., sowie die nicht anwesenden Josef Lause, Helmut Menne- Nolten und Karl- Heinz Leyk setzten sich vor 60 Jahren für die Wiederbegründung der Schützenbruderschaft im Jahr 1948 ein. Für diese besondere Treue wurden sie geehrt. Hermann Wiechers feiert sein 50 jähriges Jubiläum. Seit 40 Jahren halten die Schützenbrüder Heinz- Joachim Möller, Johannes Marks sowie Günther Hanneke der Bruderschaft die Treue. Georg Wiechers ist seit 25 Jahren Mitglied.
Mit dem Silbernen Verdienstkreuz des Verbandes Deutscher Schützenbruderschaften wurden Franz Schrader junior sowie sein Bruder Andreas Schrader geehrt. Ihr hohes Engagement und ihre Einsatzbereitschaft im Rahmen der Vorstandsarbeit wurden so gewürdigt. Anton Rasche, ein Mann der Wiederbegründung der sich durch besonderen Einsatz hervorgetan hat, wurde ebenfalls mit dem Silbernen Ehrenkreuz bedacht. Für 20 Jahre Vorstand und Gründung der Schießsportabteilung erhielt Axel Nolte das Ehrenkreuz des Sports in Bronze. Diese seltene Ehrung nahm Bezirksschießmeister Ludwig Berka (Bezirk Höxter) vor.
Für fünf Jahre Vorstandsarbeit bei den Jungschützen wurden Rottführer Alexander Mikus, Fähnrich Jörg Budde und Fahnenoffizier Jens Hanneke geehrt. Während des letzten Tanzabends wurden die Jubiläumskönigspaare in Erinnerung gebracht und mit Blumen beschenkt. Vor 30 Jahren regierten Friedhelm Scholtis und Thea Peine, vor 25 Jahren regierten Heinrich und Helga Mügge und vor 20 Jahren standen Friedhelm Mikus und Brunhilde May im Mittelpunkt der Schützenbruderschaft.

Ehrungen: Die Geehrten im Kreis des Vorstandes: (v.l. erste und zweite Reihe) Geschäftsführer Franz- Josef Middeke, Hermann Wiechers, Anton Rasche, Heinz- Joachim Möller, Johannes Rüthers, Josef Tölle, Axel Nolte, Johannes Suerland, Franz Schrader junior und Franz Schrader senior, Hauptmann Jürgen Busse sowie Andreas Schrader (hintere Reihen v.l.) Michael Peine, Georg Wiechers, Alexander Mikus, Günther Hanneke, Jörg Budde, Matthias Gieratsch und Oberst Reinhard Peine.

 

Free Joomla Lightbox Gallery

2006

Schützenfest 2006

 

2006 Königspaar: Fred Behrens und Ehefrau Maria

Fred und Maria Behrens regieren Bergdorf Pömbsen - Schützenbruderschaft feiert ihren 330. Geburtstag (Jahr 2006)

"Friede, Versöhnung und Zusammenhalt sind das Sinnbild Pfingstens", richtete Schützenkönig Fred Behrens das Wort zur Begrüßung an die angetretenen Schützen und die zahlreichen Schaulustigen, die vor dem Haus der Majestäten warteten. Gemeinsam mit Ehefrau Maria Behrens und dem Hofstaat Rainer udn Beatrix Hartmann sowie Andreas uns Regina Schrader war er strahlender Mittelpunkt des dreitägigen Schützenfestes der St. Fabian - Sebastian Schützenbruderschaft des Bergdorfs Pömbsen.
Die Schützenbruderschaft feierte ihren 330. Geburtstag in gleich doppeltem Glanz.

Um den Prinzen Marcus Vedder scharte sich ebenfalls ein strahlender Hofstaat, an seiner Seite regierte Sandra Haurand die Jungschützen. Die Offiziere Michael Peine und Andreas Nolte wurden von den Hofdamen Ina Nolte sowie Diana Waldhoff begleitet.
Auftakt des Festes bildete am Samstag Abend die Messe am Kriegerehrenmal mit Kranzniederlegung und anschließendem Zapfenstreich von den öffentlichen Musikzügen, Spielmanszug Grün-Weiß und der Blaskapelle, intoniert. Höhepunkt des großen Festumzugs am Sonntag war die Parade auf dem Schulhof vor zahlreichen Besuchern aus Nah und Fern.

Der Pfingstmontag stand ganz im Zeichen von Ehrungen und dem Gedenken an runde Geburtstage. Die Jungschützenfahne wurde 75 Jahre alt. Und vor 50 Jahren wurde zum letzten Mal der König mit der Armbrust ermittelt, welche der Verein auch heute noch bei Festumzügen präsentiert. Beim Gabelfrühstück wurde nicht nur dieser Geburtstag gedacht, Oberst Reinhard Peine ernannte den seit einem halben Jahr ortsansässige Geistliche Janusz Kudyba zum Präses der Schützenbruderschaft St. Fabian - Sebastian. Hocherfreut nahm er die Ernennungsurkunde sowie den Präsesorden entgegen und versicherte das Amt mit dem nötigen Ernst auszufüllen. Es folgten die Ehrungen: Die Insignien des diesjährigen Königsschießens wurden Sebastian Falk (Zepter), Michael Nolte (Apfel) sowie Jörg Mikus (Krone) verliehen. Vorjahreskönig Jürgen Bischof und Vorjahresprinz Markus Pfob
erhielten Erinnerungsorden an ihre regentschaft im Bergdorf. Seit 50 Jahren halten Werner Unruhe, Willi Busse, Alfons Menne sowie Wigbert Wichers der Schützenbruderschaft die Treue und erhielten Urkunden und Orden. Oberst Reinhard Peine nahm aus den Händen des Geschäftsführers Franz-Josef Middeke einen Orden für 40-jährige Treue entgegen.

Der Nachmittag bei Frauenkaffee mit Kindertänzen war der Höhepunkt für die Frauen und Kinder des Dorfes. Die Tanzabende gestaltete die Band "Sunset" mit heißen Rhythmen.

Free Joomla Lightbox Gallery

Weitere Beiträge ...

  1. Bildergalerie Schützenfest 2014